Die Mutterkuhhaltung erfolgt bei uns ganzjährig draußen. Im Winter befinden sich die Mutterkühe auf einer kleineren Fläche von ca. 3  ha, wo ihnen ein Unterstand  Schutz vor der Witterung bietet. Dort werden sie mit Anwelksilage, Heu und Stroh versorgt.

Im Sommer befinden sich die Mutterkühe auf Weiden in der Nähe von Gransee und Buberow. Ihnen stehen ca. 50  als Weidefläche zur Verfügung. Die Tierkontrolle erfolgt einmal täglich und in der Kalbesaison mehrmals täglich.


Die Kalbesaison haben wir ins zeitige Frühjahr verlegt (Frühjahrskalbung), um möglichst gute Zuwachsleistungen der Kälber zu erreichen und die Kälber entsprechend nutzen zu können.


Das Absetzen der Kälber erfolgt im Oktober, dabei werden sowohl die weiblichen als auch die männlichen Tiere verkauft. Nur ein bestimmter Teil der weiblichen Kälber verbleibt zur Reproduktion im Betrieb. 


Einmal im Jahr werden alle Tiere veterinärmedizinisch auf BHV-1 (Bovines Herpesvirus Typ 1) und BVD (Bovinen Virusdiarrhoe-Virus) untersucht, dazu werden vom Tierarzt entsprechende Blutproben entnommen. Zudem wird regelmäßig eine Behandlung gegen Endo- und Ektoparasiten durchgeführt.

Seit mehreren Jahren gelten wir als BHV-1 und BVD-freier Bestand.